VEMAG - Naumann & Göbel

Hauptinhalt Startseite

Stricken für Babys

Süße & schicke Maschen für die Kleinsten

von Ilka Buchholz

ISBN/EAN
9783625172499
Alter
20 - 99 Jahre
Format
21 x 26 cm
Seiten
80

Ausstattung

gebunden, farb. Abb.

FSC Logo

Mehr Downloads & Informationen für Händler:

Händler

Bestrickendes für die Kleinsten

  • 28 niedliche Strickmodelle für Babys bis 12 Monaten: Bekleidung, Accessoires und Geschenke, mit süßen Models in Szene gesetzt
  • Mit ausführlichen, übersichtlichen Strickanleitungen sowie Strickschriften und Zählmustern
  • Ausführlicher Grundlagenteil zu Beginn des Buches

Wenn der Nachwuchs da ist, freuen sich nicht nur die frisch gebackenen Eltern, sondern auch alle strickbegeisterten Verwandten, Freunde und Bekannten. Denn was gibt es Schöneres, als für dieses festliche Ereignis zum Strickzeug zu greifen und Babys erste Garnitur mit handgemachter Kleidung und Spielsachen zu bereichern?

24 liebevolle Ideen für die Allerkleinsten von 0 bis 12 Monaten laden ein, die Stricknadeln zu schwingen: Niedliche Schuhe und Mützen, schicke Kleidchen, Jacken und Hosen sowie kunterbunte Spielsachen sorgen bei Eltern und Baby bestimmt für Begeisterung. Weiche, hautfreundliche Garne garantieren außerdem, dass der Nachwuchs sich rund um die Uhr wohlfühlt.

Alle Modelle werden mit genauen Materiallisten, ausführlichen Anleitungen, großen Farbfotos und, wo benötigt, mit Strickschriften und Zählmustern vorgestellt und lassen sich so ganz einfach nachstricken. Ein umfangreicher Grundlagenteil zu Beginn des Buches erläutert die wichtigsten Stricktechniken, sodass auch Einsteiger direkt loslegen können.

Ilka Buchholz

Ilka Buchholz hatte das Glück, bereits in der Schule die Grundlagen des Strickens und Häkelns erlernen zu dürfen. Die Finessen lernte sie anschließend von ihrer Großmutter, die ihr vor allem dabei half, komplizierte Techniken zu verstehen und Anleitungen umzusetzen. Die kreative Ader begleitete die Autorin auch in der Folgezeit. Während ihres Kunstgeschichtsstudiums strickte sie Strümpfe für die Familie und Freunde, später nutzte sie die Pausen während der Arbeit immer wieder zum Herstellen kleiner Handarbeiten. Als sich schließlich eine Freundin als Designerin selbstständig machte, wagte auch Ilka Buchholz den Schritt in die Selbständigkeit und machte ihre Leidenschaft zum Beruf.