VEMAG - Naumann & Göbel

Hauptinhalt Startseite

Origamizauber - Originelle Ideen Schritt für Schritt gefaltet

Die neuesten Faltkreationen exklusiv in einem Band

von Nick Robinson , Evi Binzinger , Stefan Delecat

ISBN/EAN
9783625176121
Alter
12 - 99 Jahre
Format
21 x 24 cm
Seiten
80

Ausstattung

gebunden, farb. Abb.

FSC Logo

Mehr Downloads & Informationen für Händler:

Händler

Origami bezaubernd vielfältig

  • 21 neue Faltkreationen von bekannten Origamikünstlern, zum Dekorieren und Verschenken
  • Grundlagenteil und Faltskizzen zum einfachen Nachfalten
  • Faltmodelle in drei Schwierigkeitesgraden für Einsteiger bis Geübte

Seit fast 700 Jahren widmen sich die Menschen der Papierfaltkunst - eine Faszination, die bis heute anhält. In diesem Buch präsentieren drei bekannte Origamikünstler ihre neuesten Entwürfe und nehmen Sie mit in die Welt der Faltkunst. Entdecken Sie, wie aus einem einfachen Blatt Papier Pflanzen, Tiere und abstrakte Formen entstehen. Ob Eule, Kirschblüte oder Helikopter - Origami verzaubert Ihr Zuhause, erfreut Ihre Lieben und macht einfach Spaß.

Nick Robinson

Nick Robinsons Origami-Biografie beginnt in den 80er Jahren. Auf der Suche nach einer kreativen Beschäftigung testete er zunächst viele Techniken von Makramee bis Korbflechten aus, bevor er die japanische Faltkunst für sich entdeckte. Seit dieser Zeit hat er über 200 Faltungen entworfen, die weltweit in über 60 Büchern veröffentlicht wurden. Seine Kreationen sind außerdem in Werbekampagnen, im Fernsehen und in ausländischen Zeitungen zu sehen. Er arbeitet heute als selbstständiger Origami-Künstler und wohnt mit seiner Frau, seinen zwei Kindern und den Katzen Pickle und Rhubarb in Sheffield, England.

Evi Binzinger

Die gelernte Grafik-Designerin und freiberufliche Künstlerin Evi Binzinger faltete bereits als Kind mit ihrem Vater Schiffchen, Sterne und Papierflieger. Doch der Faltvirus infizierte sie erst als Erwachsene. Als Mitarbeiterin an einer Grundschule war sie auf der Suche nach einer kostengünstigen Beschäftigung für Schulkinder. Bei der Recherche nach einfachen Faltanleitungen entdeckte sie, wie viele wunderschöne Modelle es gibt. Sie fing an Faltungen und Bücher zu sammeln, wurde Mitglied im deutschen Origami-Verein und entwickelte schließlich auch eigene Kreationen. Diese wurden in mehreren Büchern veröffentlicht und erfreuen sich heute weltweiter Anerkennung. 

Stefan Delecat

Im Jahr 1996 blätterte der Geologe Stefan Delecat in einem Buch über die künstlerische Anwendung von Papier. Die Faltanleitung für das Modell Jack-in-the-Box (ein Männchen, das mithilfe einer Sprungfeder aus dem Deckel hüpft) weckte seine Neugier. Er prägte sich vor Ort die mehrere Seiten lange Faltanleitung ein und faltete sie anschließend zu Hause nach. Vollkommen fasziniert nahm er Kontakt mit dem deutschen Origami-Verein auf, um herauszufinden, ob es noch mehr Modelle dieser Art gäbe. Seitdem lässt ihn die Faltbegeisterung nicht mehr los. Er entwirft in seiner Freizeit eigene Origamimodelle, die er in Ausstellungen zeigt und in Tagungsbänden und Büchern veröffentlicht.